Per E-Mail senden Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google Lesezeichen posten Drucken
SPONSOR WERDEN  BILD TAUSCHEN  HISTRORY ANSEHEN  KONTAKT AUFNEHMEN IP/AGB ANSEHEN  IDEEN MITTEILEN
Willkommen über mich Blog Bild tauschen Kontakt

Tausche Bild

für Museum

Entstehung / Blog / Tagebuch

Die Idee, ein Musum auf der Erde zu verwirklichen, dass die Form einer Schnecke hat, entstand bereits im Jahr 2006. Ich malte ein Bild mit dem Titel:

Naturgeister beobachten das bunte Treiben kurz vor der Eröffnung des neuen Kunstmuseums (siehe rechtes Bild)


Ich habe keine Ahnung mehr woher die Idee kam, aber irgendwann geisterte sie in mir und begeisterte mich. Vielleicht sind es Einfälle bzw. Eingebungen von unsichtbaren Wesen, die uns „Verkörperten“ inspirieren oder es kommt aus dem morphogenetischen Feld der Menschheit, wer weiss….


Die Idee schlummerte ein paar Jahre vor sich hin, ging mir aber nicht gänzlich aus dem Kopf. Doch erst im Laufe der Zeit nahm es an Fahrt an, weil ich eine Möglichkeit entdeckte, das auf eine Weise zu realisieren, die mir gefällt:


„Das Geld und jede Dienstleistung, die ich in Anspruch nehme, soll durch Kunstwerke bezahlt werden.“

2017

Wenn diese website an den Start geht, habe ich bereits ein paar Vorleistungen erbracht, die allerdings nicht einmal 50 Euro gekostet haben, weil ich in erster Linie mein Können und meine Zeit investiert habe. Wenn ich Kunstwerke erschaffe, wird das in Zukunft auch so sein.


Investitionskosten:


2017 2018 …

… das war’s bisher an Kosten. Somit bin ich am Start, wie eine kleine Schnecke oder ein zartes Pflänzchen, klein und doch stark wie ein Keimling bis sich das Projekt stabilisiert und nicht mehr ausradieren lässt.


Skizzen und Modelle:



Auf jeden Fall beginnt der Museumsbesuch im oberen Bereich. Man geht von oben nach unten, man kann die Entwicklung miterleben - von klein nach groß.


Das Papiermodel (rechtes Bild) war zu unflexibel und ich baute ein Model aus Ton.

Dezember 2017  Nach einer zweiwöchigen Trocknungszeit brannte ich das Tonmodel und malte es hinterher an. 2018